Verband Bernischer Bienenzüchtervereine

Der Bericht zu den beiden Weiterbildungen

Königinnenvermehrung für Freizeitimker

Unter diesem Titel führte der Imkerverein Oberaargau zusammen mit dem VBBV einen Zuchtanlass für den Hobbyimker durch.

Die Weiterbildung war in zwei Teile gegliedert:

19. April 2018: der theoretische Teil, der öffentlich war

2. Juni 2018: der praktische Teil, bei welchem die Angemeldeten selbst Hand anlegen konnten

Ersten Teil vom 19. April 2018

Ruedi Ritter hat den Teilnehmern in seinem Referat aufgezeigt, weshalb die Jungvolkbildung wichtig ist. Wie sprunghaft und spannend die Vererbung bei den Bienen sein kann, beschrieb Ruedi in seinem zweiten Vortrag. Damit war für die Zuhörer auch nachvollziehbar, dass es ein grosser Vorteil ist, wenn die Jungvölker aus gutem Zuchtstoff gebildet werden.

Während der Pause konnten die Teilnehmer auf zwei Marktständen das benötigte Material besichtigen und sich mit Züchtern austauschen.

Res Lüthi stellte die Methode des Sammelbrutablegers (SBA) vor. Diese Methode war auch die Basis für den praktischen Teil. Da dieses System sowohl im Magazin als auch im Schweizerkasten funktioniert, ist der SBA eine gute Variante für den Freizeitimker.

Zweiter Teil vom 2.Juni 2018

Bei prächtigem Wetter, wurden die rund 40 Teilnehmer im Stufensaal des Inforama Waldhof in Langenthal begrüsst. Nach einem kurzen Rückblick auf den 19. April teilten sich die Teilnehmer in vier Gruppen.

Auf den Posten wurden die von den Züchtern gebildeten SBA nun in kleine Einheiten aufgeteilt, diese mit einer schlupfreifen Zelle bestückt und zum Transport bereitgestellt.

Die Teilnehmer waren sehr überrascht wie einfach und effizient dies geht. Unter Anleitung der Postenleiter haben die Teilnehmer innerhalb von 1,5 Std, die vier SBA in 24 Jungvölker aufgeteilt.

Die Teilnehmer waren super motiviert, die Bienen gut gelaunt und das Wetter ideal.

Kurz gesagt, es war ein gelungener und spannender Nachmittag.

Der Dank gilt all denen, die bei der erfolgreichen Durchführung mitgeholfen haben.

 

Pascal Steiner (Sektion Oberaargau)